Das Leben als Mama

Hey ihr lieben! „Schlalose Nächte werden Alltag für dich“ „du wirst erstmal keine Zeit für deine Freunde haben“ „ans schminken ist gar nicht mehr zu denken“.. Sind Sätze die dich in der Schwangerschaft begleiten.

Gina ist morgen zwei Monate alt und uns geht es mehr als prima! Die ersten drei bis fünf Monate sollen die schwierigsten sein und mein Mann hat sich auch ein Monat Urlaub und zwei Monate Elterzeit genommen um mich in dieser neuen Situation zu unterstützen und natürlich auch, weil er die Zeit jetzt als kleine Familie genießen möchte.

Seit wir aus dem Krankenhaus Zuhause sind, müssen wir Nachts nur einmal aufstehen. Sie wird dann gefüttert, gewickelt und zuende gefüttert und dann wird bis zum morgen wenn der Hund raus möchte, weiter geschlafen. Es gab zwei drei vereinzelte Nächte wo wir Nachts mal weniger schlaf hatten aber hey, darüber möchte ich mich erst gar nicht beschweren 💁🏼 und sie schläft in der Nacht schon immer länger, so dass sie bald durch schlafen wird. Auch bei Babys wo es nicht der Fall ist, dass sie Nachts so gut schlafen, kommt der schlaf für eine Mutter nicht zu kurz- denn wenn das Kind tagsüber schläft, kann man sich auch für paar Stunden schlafen legen.
Am Anfangen weiß man nicht was dem Kind fehlt, vorallem beim ersten Kind, aber selbst das spielt sich so langsam ein. Okay, man kann nie genau sagen warum es grad weint aber man lernt schnell sich zu helfen.“Gut, hat sie grad Hunger? Aber das kann nicht sein, sie hat erst eben gut gegessen.. Hat sie vielleicht Blähungen? Ne, der Bauch fühlt sich gut an! Ist sie vielleicht müde und kämpft grade damit ihre Augen offen zu halten (was Kinder gerne machen, denn schlafen ist blöd) oder nimmt sie wieder mehr wahr und das ganze beängstigt sie und möchte einfach bei Mama und Papa sein oder möchte einfach so ein bisschen bei uns auf dem Arm sein.

P1190545

Wann die kleinen einen Schub haben werden, weiß man ungefähr, denn die Zeiten ähneln sich sehr wie sie im Internet oder in dem Buch ‚Oje, ich wachse‚ stehen. Und selbst dann brauch man nicht die Nerven zu verlieren- einfach positiv denken, dass das Kind danach viel „heller“ ist, mehr warnimmt und mehr können wird!

Keine Zeit..

Wenn man weg möchte, muss man fast wie für ein kurz Urlaub nachdenken und packen. Am Anfang war es schlimmer denn da hat man als noch eine Sache vergessen, ob das ersatz Klamotten waren oder Wickelunterlagen, irgendwas ist einem noch eingefallen. Ansonsten sind wir trotz Baby noch sehr flexibel! An einem Tag sind wir spontan nach Kassel gefahren und am Abend um 23Uhr hat mich mein Mann gefragt, ob wir nicht morgen früh für ein paar Tage nach München wollen.

P1190574
Aus München zurück gekommen, hatten wir gleich einen Arzt Termin und obwohl sie die ganze Rückfahrt durchgeschlafen hat (die wegen Umleitungen mehr als 5h gedauert hat) wurde der Arztbesuch super absolviert und am nächsten Tag ging es nach Frankfurt zum Papa an die Arbeit um dort mal ‚Hallo‘ zu sagen und am Wochenende wieder nach Kassel ins Ikea.. Also wie man merkt sind wir sehr flexibel mit unserem Engel. Und jedes mal, wenn die Leute zu mir sagen, wie süß sie ist oder wenn das Leute unter meine Bilder bei Instagram schreiben, würde ich am liebsten „Ja, ich weiß“ schreien!
Meine Freunde kommen auch nicht zu kurz. Sie kommen mich besuchen, ich fahre zu ihnen oder wir treffen uns auf einen Spaziergang. Auch gemütliche Runden in die Nacht hinein waren bis jetzt kein Problem! Gina erfreut sich entweder mit uns oder schläft dabei. Der krach stört sie auch nicht, wir haben von Anfang an ganz normal neben ihr geredet als sie geschlafen hat oder gestaubsaugt. Selbst ein Hubschrauber hat sie nicht wach bekommen 😅.

Wir haben echt Glück mit ihr- natürlich kann sich das noch ändern aber bis jetzt bin ich dankbar dass uns sowas wie drei Monats koliken erspart geblieben ist. Sie lernt schon so viel, kann uns bis in anderen Räumen hinterher gucken, lacht schon richtig und hat schon unheimlich viel Kraft, dass selbst die Ärzte erstaunt sind! Ich sags euch, sie wird schnell laufen können 💃🏼😄

P1190539

Ich freu mich sehr auf alles was uns bevorsteht, auf die Weihnachtsfeste oder Geburtstage die dann schon mit Freunden gefeiert werden, die ich organisieren darf 😀 und auf das ganze was wir zusammen erleben werden, was wir zusammen durchmachen werden, was wir alles bereisen werden.

Liebste Grüße 

Inga

Advertisements

2 Gedanken zu “Das Leben als Mama

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s